Schattenrechnung

Bei umhüllenden Kassen gilt das Anrechnungs- oder Vergleichsprinzip, welches das Bundesgericht festgelegt hat (Urteil 9C 687/2009 vom 19.3.2010, Erwägung 3):
Die Pensionskasse hat die gesetzlichen Leistungen (CHF 21'108) auszurichten, falls diese höher sind als der aufgrund des Reglementes berechnete Anspruch (CHF 31'707).
Andernfalls bleibt es bei der reglementarisch vorgesehenen Leistung.

Schattenrechnung