BVG

Das BVG trat am 1. Januar 1985 in Kraft. Es legt Minimalstandards für die berufliche Vorsorge fest und regelt die weitergehende Vorsorge.

  • Versicherte Personen:
    Obligatorisch zu versichern sind alle Arbeitnehmer mit einem AHV-pflichtigen Jahreslohn von mehr als CHF 21'150 (Stand 2016).
  • Versicherter Jahreslohn:
    Als versicherter Lohn (= koordinierter Lohn) gilt derjenige Teil des AHV-pflichtigen Lohnes, der zwischen dem Grenzlohn und dem dreifachen Betrag der jeweils gültigen maximalen einfachen AHV-Altersrente CHF 84'600 (Stand 2016) liegt.
  • Überobligatorische Versicherung:
    Es steht den Vorsorgeeinrichtungen frei, die Vorgaben des BVG zu übertreffen und die Versicherung über den obligatorischen Bereich hinaus auszudehnen. Zu diesen Kassen zählt auch die PKTG.

Links für die entsprechenden Gesetzestexte:

deutsch: http://www.admin.ch/ch/d/sr/831_40/index.html

französisch: http://www.admin.ch/ch/f/rs/831_40/index.html

italienisch: http://www.admin.ch/ch/i/rs/831_40/index.html